News-Archiv 2018


TSV Oberweier und Teamfex gehen gemeinsame Wege

Die Vereinsausstatterei Teamfex GmbH und der TSV Oberweier haben eine Kooperation bis 2021 abgeschlossen. Damit wird die Haberacker11 bis mindestens 2021 vom Unternehmen aus dem Waldbronner Ermlisgrund ausgestattet.  „Der TSV Oberweier ist sehr froh darüber, dass mit der Partnerschaft mit Teamfex nun Kontinuität in Sachen Ausrüstung bei unserem Verein einkehrt“, erklärt R. Kraus aus dem Marketingteam des TSV. „Insbesondere dank der Erfahrungen der vergangenen Jahre, in welchen wir in dieser Hinsicht eine hohe Fluktuation zu beklagen hatten, wissen wir die angebotenen Leistungen von Teamfex sehr zu schätzen.“ 

 

Neben der kompletten Ausrüstung unserer Mannschaft bietet Teamfex zudem durch die Bereitstellung eines Onlineshops Fans, Freunden, Bekannten, Verwandten und solchen, die es werden wollen, die Möglichkeit, sich mit der offiziellen Ausrüstung der Haberacker11 einzukleiden. „Die Gespräche mit den Verantwortlichen von Teamfex waren von Anfang an sehr respektvoll und auf Augenhöhe. Dabei wurde sowohl explizit auf unsere eigenen Wünsche eingegangen als auch Verbesserungsmöglichkeiten und Tipps aufgezeigt. Die Vertragslaufzeit bis 2021 ist daher auch ein Beleg für unser großes Vertrauen in unsere Zusammenarbeit”, so Kraus weiter. 

 

Mehr Informationen zum neuen Ausrüster können direkt aus dem Teamfex-Webauftritt entnommen werden.


TSV Oberweier vereinbart Kooperation mit robinfoot

Die Verantwortlichen der Haberacker11 und die noch junge Plattform robinfoot haben am 10. Oktober 2018 eine Marketingkooperation abgeschlossen. 

Das Geschäftsmodell von robinfoot orientiert sich - wie der Name schon vermuten lässt - an der spätmittelalterlichen Sage um Robin Hood, indem es die Zielsetzung verfolgt, kleineren Lokalvereinen bei der Sponsorensuche unter die Arme zu greifen und in den Fokus von überregionalen Sponsoren zu rücken.

 

TSV-Sportvorstand Fabian Lang erklärt: „Mit unserem neuen Partner robinfoot haben wir unserer Auffassung nach die ideale Plattform gefunden, um die im Amateurfußball immer mehr an Bedeutung gewinnende Akquise von externen Sponsoren erfolgreich voranzutreiben. Wir sind davon überzeugt, dass beide Seiten von dieser Zusammenarbeit profitieren werden.“ 

Der TSV Oberweier ist ebenfalls der Meinung, dass neben uns auch zahlreiche andere Vereine aus der hiesigen Region von einer Partnerschaft mit robinfoot profitieren können. Potentielle Interessenten können sich daher einerseits bei uns (Kontakt via Social Media) oder direkt bei robinfoot informieren. 

 

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und hoffentlich auch langfristige Zusammenarbeit!


Wildschwein-Auswärtsspiel auf dem Haberacker

Am vergangenen Wochenende erlebte der Verein eine böse Überraschung. Eine Horde Wildschweine wütete auf dem Geläuf des TSV und sorgte für einen immensen Schaden. Es folgte eine spontan anberaumte Ausbesserungsaktion, um den Schaden in Grenzen zu halten. Es bleibt zu hoffen, dass die ausgebesserten Rasenstücke wieder festwachsen und keine bleibenden Schäden am Platz entstehen.

An dieser Stelle möchte der Verein ein großes Dankeschön an die kurzfristig erschienenen Helfer aussprechen. In diesem Sinne: Auf einen bald wieder verfügbaren und nicht seinem Namen verwandten Haberacker!


Sportfest 2018 - Klein aber fein!

Das diesjährige Sportfest findet am 19. und 20. August statt.

  

Sonntag, 19.08.2018 von 10:00 bis 12:00 Uhr

Volleyball für jedermann auf dem Beachvolleyballplatz des TSV Oberweier

 

1. Spieltag 2. Mannschaft Sonntag um 15:00 Uhr

TSV Oberweier II gegen SV Hohenwettersbach II

 

1. Spieltag der 1. Mannschaft Sonntag um 17:00 Uhr

TSV Oberweier gegen FT Forcheim

 

Und da der TSV Oberweier ein Verein ist, der nicht nur ein sportliches Angebot unterbreitet, sondern sich auch kulturell und sozial engagiert, wird dieses Benefizspiel zugunsten der Kinder der Grundschule Oberweier ausgetragen. Wie vom scheidenden Schulleiter anlässlich des Dorffestes zu hören war, sollen dafür Musikinstrumente angeschafft werden. 

Montag 20. August 2018

19:00 Uhr

Benefizspiel zu Gunsten der Grundschule Oberweier

 

KSC-Allstars

Das KSC-Allstars-Team spielt mit vielen ehemaligen bekannten KSC-Profis

gegen eine

AH-Auswahl der Region

bei freiem Eintritt.

 

Das Engagement von Sponsoren und Spenden der Besucher des Benefizspiels hilft der Grundschule, Dinge zu finanzieren, die sonst nicht im Schuletat vorgesehen sind. Das KSC-Allstars-Team stellt sich schon seit vielen Jahren in unserer Region sozialen Aufgaben. Der TSV freut sich, mit seinen bescheidenen Kräften zur Unterstützung beitragen zu können. 

Wir hoffen auf einen regen Besuch des Spieles durch die Ettlinger und vor allem der Oberweirer Bevölkerung, damit diese Veranstaltung ein großer Erfolg werden wird.

Wir bitten die Besucher des Spiels um eine Spende für die Grundschule Oberweier.

 


"Ich und mein Rasenmäher sind die besten" - Übergabe des neuen Rasenmähers


Dorffest Oberweier 2018

Stand TSV blau markiert
Stand TSV blau markiert

Hoffest 2018 - Stimmung ohne Ende

Mit dem TSV Oberweier meint es Petrus immer besonders gut. So herrschte auch beim traditionellen Fest auf dem Heinzlerhof wie jedes Jahr am Freitag nach Himmelfahrt herrliches Wetter, wo tags zuvor noch graues Regenwetter die Vatertagsfreuden trübte. Und wie das Wetter so auch die Stimmung - zunächst angeheizt vom Musikverein Oberweier, der ab 17:00 Uhr aufspielte. Zwei Stunden beste musikalische Unterhaltung zur Freude des Publikums, das sich mit langanhaltendem Beifall bedankte.

Danach war die kultimative Band "Die TOPS" an der Reihe. Und die vielen Gäste aus nah und fern, häufig Fans seit vielen Jahren, kamen voll auf ihre Kosten. Das volle Programm ging ab. Von den atemlos namentragenden Sternen über die sweete Caroline bis hin zum jazzigen Saxophon-Solo bot die Truppe die ganze Bandbreite unterhaltender Musik. Die Hände zum Himmel, das Tanzbein geschwungen - so ging das über Stunden hinweg zur Freude von Groß und Klein, von Jung und Alt.

Oberweier ist eben ein Ort, in dem es sich nicht nur gut leben lässt, der Ettlinger Ortsteil zeigt auch vielfältigen Gemeinschaftsinn. So ein Fest geht nur mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, auch der Ortsvorsteher ließ sich nicht lumpen und griff beherzt beim Flammkuchenofen zu. Wohlgemerkt beim Backen! Andere halfen bei der Kasse, am Bierstand, beim Grillen, bei den Pommes, der Bar, den Getränkeständen und und und. Ihnen allen gilt nicht nur der Dank des Vereins - auch das Publikum dankte es mit reichlichem Zuspruch an den Ständen und Ausdauer bis weit nach Mitternacht.

Und so heißt es: auf ein Neues in 2019.