Alte Herren


Ansprechpartner

Gerald Hug

 

Telefon: 0170 - 4707842

E-Mail: gerald.hug@t-online.de


Trainingszeiten:

Montag

19.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr

 

Sportplatz TSV Oberweier

(Am Haberacker 1, 76275 Ettlingen)

 

Spielplan 2019

 Termin Uhrzeit Spielpaarung  Ergebnis
29.04.2018 19:30 Uhr Kickers Pforzheim - TSV Oberweier 3:0
29.05 -02.06.2019   Radtour   
08.06.2019 17:00 Uhr TSV - FC Busenbach abgesagt
21.06.2019 18:00 Uhr Kleinfeldturnier beim FC Kirrlach 7. Platz
24.06.2019 19:00 Uhr TSV - FV Ettlingenweier  3:3
19.07.2019   Stadtmeisterschaft in Bruchhausen  
01.08.2019 18:15 Uhr Sportfest in Ettlingenweier  
13.09.2019 18:00 Uhr SSV - TSV Oberweier  
21.09.2019 18:00 Uhr TSV - FVA Bruchhausen  

TSV Oberweier - FV Ettlingenweier 3:3

Am Montag, den 24 Juni trafen sich im weiten Rund des Haberackerstadion die AH- Mannschaften des TSV Oberweier und FV Ettlingenweier zu einem Freundschaftsspiel. Bei brütender Hitze boten beide Mannschaften einen recht ansehnlichen Fußball. Mitte der ersten Halbzeit hatte der Gastgeber mehr vom Spiel und ging durch 2 Tore von M. Kalkbrenner mit 2:0 in Führung, was auch dann gleichzeitig der Halbzeitstand war. Nach dem Wechsel konnten die Gäste das Spiel besser kontrollieren und haben verdienter Maßen den Ausgleich erzielt. Doch es kam noch dicker für den TSV. Der Ettlingenweirer Spieler D. Wieland erzielte mit einem Fallrückzieher Marke Klaus Fischer die Führung für die Gäste. Kurz vor Schluss gelang A. Amodio noch der verdiente Ausgleich. Ein Dank gilt allen Beteiligten für die faire und freundschaftliche Atmosphäre.

Radausflug 2019

Am Mittwoch, den 29.05.2019 startete ein 13 Mann starkes Team vom TSV- Oberweier AH  mit 2 Autos und einem Kleinbus zu seiner diesjährigen Radtour in Richtung Regensburg. Abfahrt war um 9.30 Uhr verknüpft mit der Hoffnung gut und ohne größeren Stau durchzukommen. Dieser Wunsch ging in Erfüllung, so dass man gegen 13.30 Uhr in Dietfurt ankam. Da das Wetter besser war wie gemeldet, entschloss man sich kurzerhand für eine erste Etappe. Nachdem der Transfer von einem Auto und dem Kleinbus nach Berching abgeschlossen war, begann für 11 Mann die erste Tour von Dietfurt an der Altmühl nach Kelheim. Ziel war der Gasthof Stockhammer, wo man nach 35 km für 2 Nächte Quartier bezog. Frisch geduscht genoss man den Abend bei zünftigem Essen und Trinken. An Christi Himmelfahrt zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Nach dem Frühstück starteten wir in Richtung Saal an der Donau bis nach Abendsberg zur Brauerei Kuchlbauer. Das besondere an der Brauerei ist die Architektur der Gebäude und dem Brauerei-Turm. Hierfür verantwortlich war der Künstler Friedensreich Hundertwasser. Bei einem solchen Ambiente kann man nur noch sagen, das Auge trinkt mit. Da man an diesem Tag noch andere Ziele vor sich hatte, musste man schweren Herzens die Weiterfahrt fortsetzen. Das nächste Highlight war das Kloster Weltenburg. Dort angekommen war es fast aussichtslos einen Platz zu bekommen, aber Geduld zahlt sich aus. Auch an diesem herrlichen Ort war der Aufenthalt begrenzt, da noch die Heimfahrt zur Unterkunft anstand. Mit der Fähre überquerte man die Donau, um dann die Fahrt in Richtung Kelheim fortzusetzen. Man wusste es zwar aber der letzte Anstieg war ganz schön happig. Oben angekommen ging es weiter zur Befreiungshalle oberhalb von Kelheim. Ein herrliches Panorama war Lohn für die Mühe. Mit einer rasanten Abfahrt steuerte man das Fischerfest in Kelheim an, wo man nach 43 km und 399 Höhenmeter einen feuchtfröhlichen Abschluss der Tagesetappe einleitete. Am Freitag hieß es dann Taschen packen und im Gepäckwagen verstauen. Von Kehlheim aus ging es nach einem gewaltigen Anstieg in Richtung Painten weiter zu unserem Zielort Berching. An diesem Tag wurden 69 km bei ca. 500 Höhenmeter zurückgelegt und das alles ohne E-Bike. Im dortigen Landhotel Gewürzmühle bezog man seine Zimmer und lies den Tag bei Top Verpflegung gemütlich ausklingen. Am Samstagmorgen mussten nach dem Frühstück wieder ein Auto und der Kleinbus zu unserer letzten Station nach Altdorf bei Nürnberg überführt werden. Nach Abschluss dieser Aktion machte sich die Radfahrgruppe auf den Weg zur letzten Etappe. Diese führte von Berching nach Freystadt am alten Ludwig Main-Donau-Kanal entlang nach Altdorf. Bei sehr heißem Wetter war es mehr eine Genussfahrt, so dass die gefahrenen 58 km nicht so sehr ins Gewicht fielen. Übernachtet wurde im Nürnberger Hof wo man beim Abendessen die Aktivitäten und Heimreise für den Sonntag absegnete. Am Sonntag begab man sich nach dem Frühstück mit den Autos auf den Weg nach Nürnberg. Bei herrlichem Wetter genoss man für ca. 2 Stunden die Altstadt von Nürnberg ehe man die Heimreise fortsetzte. Ein Großteil der Gruppe traf sich noch zum gemütlichen Abschluss in Malsch im alten Bahnhof. Ein herzliches Dankeschön geht an Thomas Geiger und Ralf Buchleither für die Planung und Organisation der diesjährigen Radtour.

SV Kickers Pforzheim - TSV 3:0

Am Montag, den 29.04.2019 gastierte die AH des TSV Oberweier bei den Kickers aus Pforzheim.
Verstärkt durch einige Spieler der Senioren entwickelte sich auf dem Kunstrasen bei nasskaltem Wetter ein interessantes Spiel. Der TSV ließ gefällig den Ball von Mann zu Mann laufen und kontrollierte zunächst das Mittelfeld. Auf beiden Seiten mangelte es an Torraumszenen. Quasi mit dem Pausenpfiff fiel das überraschende 1:0.
Die Kickers kamen dynamisch aus der Pause und erhöhten postwendend auf 2:0. Bei diesem Tor sah die Abwehr des TSV nicht gut aus.
Es entwickelte sich nun ein temporeiches Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Das Glück war aber nicht auf unserer Seite, Pfosten und Latte verhinderten einen Anschlusstreffer. So kam es wie es kommen musste. Die Kickers erhöhten kurz vor Schluss auf den 3:0 Endstand.
Was in beiden Vereinslagern erneut sehr positiv aufgefasst wurde, war der großartige und faire Umgang miteinander, der in der dritten Halbzeit bekräftigt wurde. Lange hielten wir es am Grill bei Fachsimpelei, Bier und leckeren Cevapcici im Fladenbrötchen aus. So soll es beim AH-Fußball sein und wir freuen uns auf ein nächstes Mal!

Ausflug am 29.12.2018 zur Eyachmühle

Wie jedes Jahr erlebte die AH einen schönen Tag beim durch Thomas Geiger perfekt geplanten Ausflug "zwischen den Jahren". Einige Eindrücke sind den folgenden Fotos zu entnehmen.


AH-Ausflug 2018

Unser diesjähriger Ausflug der AH führte uns diesmal ins Frankenland, genau gesagt in die Fränkische Schweiz. Start war am Mittwoch, den 3. Oktober morgens bei trübem Wetter und Ankunft war am frühen Nachmittag in Tüchersfeld bei herrlichem Sonnenschein. Nachdem wir Quartier bezogen hatten, stand auch schon die erste Aktivität auf dem Programm. Ziel war der Frankenfelsen, welcher auch von einigen Akteuren erklommen wurde. Abgerundet wurde der Tag mit einem tollen Abendessen und anschließend ging es zurück zu unserer Pension, wo wir den Gastraum zur Verfügung hatten und dies auch zu nutzen wussten. Am Donnerstag war nach üppigem Frühstück die erste Wanderung angesagt. Es ging von Tüchersfeld nach Pottenstein zur Teufelshöhle. War es zu Beginn der Wanderung noch recht Frisch, so war bei Ankunft an der Teufelshöhle bestes T- Shirt Wetter. Nach der fast einstündigen Führung durch die Teufelshöhle war noch etwas Zeit zum Entspannen und zum Genießen des schönen Wetters. Am Abend ging es dann mit dem Auto nach Auerbach in das Sterne Lokal Soul-Food. Serviert wurde ein mehrgängiges Menü bei dem einem vor Freude die Augen feucht wurden und der Gaumen und die Geschmacksnerven sich nach Herzenslust austoben konnten. Der gesamte Tag mit seinem kulinarischen Abschluss hat bei allen einen positiven Eindruck hinterlassen. Der Freitag war in punkto Wetter noch mal eine Steigerung. Diesmal war eine Bierquell Wanderung angesagt. Bei herrlichem Kaiserwetter starteten wir in Leups. Von dort ging es über Trockau-Weiglahtal nach Lindenhardt und wieder zurück nach Leups. In jedem Ort befand sich eine Hausbrauerei, welche wir auch jeweils zum Verzehr ansteuerten. Zum Abendessen fuhren wir wieder nach Auerbach in das Lokal Zum Mittler; wo gut bürgerlich gespeist wurde. Am Samstag war nach dem Frühstück Koffer packen und bezahlen angesagt. Vor Antritt der Heimreise machten wir noch einen Schwenk nach Gößweinstein, um die dortige Basilika zu besichtigen. Zu guter letzt fuhren wir zum Fun- Park in Pottenstein bei dem wir noch etwas verweilten bis die finale Heimfahrt angetreten wurde. Alle Teilnehmer kamen gut und zügig zu Hause an so das der Ausflug der AH des TSV Oberweier wieder ein tolles Erlebnis war. Ein Dank für Planung und Organisation gilt Thomas und Susanne Geiger, die das so gut gemacht haben, dass Sie für das nächste Jahr wieder planen dürfen.


Spielplan 2018

 Termin Uhrzeit Spielpaarung  Ergebnis
30.05 -03.06.2018   Radtour   
05.06.2018 19:00 Uhr FV Ettlingenweier - TSV Oberweier 0:2 
16.06.2018 18.00 Uhr Stadtmeisterschaft beim SSV Ettlingen 6. Platz
18.06.2018 19:15 Uhr TSV Oberweier - Kickers Pforzheim  0:4
13.07.2018 18.30 Uhr Kleinfeldturnier in Schöllbronn 1. Platz
28.07.2018 16.30 Uhr Kleinfeldturnier bei FVA Bruchhausen 5. Platz
02.08.2018 18.15 Uhr Sportfest in EW gegen Schöllbronn  3:3
21.09.2018 18:00 Uhr  SSV - TSV Oberweier  abgesagt
29.09.2018 17:00 Uhr SC Wettersbach - TSV Oberweier abgesagt

Turniersieg beim Kleinfeldturnier in Schöllbronn

Beim mit 7 Mannschaften besetzten Turnier konnte sich die Mannschaft des TSV den Turniersieg holen.

Das Halbfinalspiel gegen den FVA Bruchhausen endetet torlos, so dass ein 9-Meter-Schießen für den Finaleinzug notwendig wurde.

Auch das Finale gegen den SSV endete torlos. Nach einem weiteren 9-Meterschießen sezte sich der TSV souverän durch.

Bemerkenswert war, dass alle Schützen des TSV beide Male verwandelten. Dieser Turniersieg wurde im Nachgang gebührend gefeiert.


TSV Oberweier 0:4 Kickers Pforzheim

Am Montagabend am 18.06.2018 konnten wir zu unserem ersten Heimspiel in diesem Jahr die Kickers Pforzheim begrüßen. Die Gäste aus Pforzheim legten mit ihren fussballerischen Möglichkeiten gleich los und erspielten sich zahlreiche Torchancen bis zur Halbzeitpause, die jedoch fahrlässig vergeben wurden. So stand es zur Halbzeit 0 : 0. Über dieses Ergebnis konnten wir uns bis dahin nicht beklagen. In der zweiten Halbzeit konnten sich unsere Gäste steigern und erzielten mit durchdachten Spielzügen in Summe 4 Tore, die von uns nicht verhindert werden konnten. Die gezeigte Leistung von unserem Torwart M. Maile ist zu erwähnen, da er noch schlimmeres durch seine guten Paraden verhindern konnte. Unsere Erkenntnis für diesen Tag: Ganz so schlecht wie es das Ergebnis aussagt waren wir an diesem Abend nicht. Auch wir hatten ein paar Möglichkeiten, Tore zu erzielen.


Zum gemeinsamen Ausklang des schönen Abends gab es für alle Abgekämpften Gegrilltes, Salate und natürlich auch etwas zu trinken. Danke hierzu an den Grillmeister R. Jadüschke und an die Damen S. Geiger und W. Baum für die leckeren Salate.


FV Ettlingenweier 0:2 TSV Oberweier

Am 05.06.2018 sind wir bei sommerlichen Temperaturen zum ersten Spiel in diesem Jahr als Gastmannschaft beim FV Ettlingenweier angetreten. Zum Spielverlauf gibt es zu berichten, dass beide Mannschaften in der Anfangsphase gleichwertigen Fußball geboten haben. Nach einem guten Pass auf unseren Spieler Carlo Mauceri konnte er auf aufgrund seinem schnellen Tordrang den Ball in die rechte Torecke einschieben. Im weiteren Spielerlauf bis zum Halbzeitpfiff bestanden für beide Mannschaften weitere Möglichkeiten Tore zu erzielen.

Nach dem Anspiel zur 2. Halbzeit nahm der TSV Oberweier Zug um Zug das Spiel in die Hand und erarbeitete sich weitere zahlreiche Torchancen, die jedoch vergeben wurden aufgrund einer starken Abwehrleistung vom Torhüter Peter Scholven vom FV Ettlingenweier. Fünf Minuten vor Spielende gelang es uns jedoch dennoch, ein Tor zu erzielen, nach dem unser Spieler Patrick Dürr nach einem Eckball den Ball per Kopf ins Netz wuchten konnte. Danach passierte nicht mehr viel bis Schiri Martin Szerencses, der in der 2. Hälfte Alex Koch ablöste das Spiel abpfiff.

Der TSV Oberweier wünscht T. Offersfeld, der sich eine schwere Verletzung zuzog, eine schnelle Genesung.


Mosel-Saar Radtour 2018

Am Mittwoch, den 30.05.2018 startete eine 16 Mann starke Gruppe der AH des TSV zu einer mehrtägigen Radtour in Richtung Trier. Start war Oberweier, wo es mit dem Fahrrad nach Karlsruhe zum Hauptbahnhof ging, um von dort aus mit der Bahn nach Trier zu fahren. Dort angekommen gab es erst einen Abstecher zur Porta Nigra. Nach dem ersten Gruppenfoto begann die eigentliche Fahrt, die über Saarburg nach Mettlach führte. Hier bezogen wir im Hotel Saarblick Quartier. An Fronleichnam war Quartierwechsel angesagt. Mit dem Rad ging es von Mettlach über die Saarschleife nach Merzig bis zur Wackenmühle an der Nied, wo es die erste längere Pause gab. Bei herrlichem Wetter und tollem Ambiente fiel es jedem schwer die Fahrt fortzusetzen. Weiter ging es auf französischer Seite nach Lothringen, wo schlechte und bergige Feld- und Wiesenwege die Fahrt zu einer Plage machten. Nach diesem Abstecher erreichten wir Häsfeld bei Überherrn. Hier bezogen wir das nächste Hotel, in welchen wir bis einschließlich Sonntag wohnten. Am Freitagmorgen, nach üppigem Frühstück und bescheidenem Wetter brachen wir in Richtung Saarlouis auf, um entlang der Saar in Richtung Saarbrücken-Burbach zu fahren. Die Fahrt war ein Erlebnis, da die Saar vom Unwetter der Nacht zuvor gut gefüllt war. In Burbach beim Stadion des Vereins SF 05 angekommen, trafen wir uns mit unseren Sportkameraden W. Strahm, A. Speck und Manne die eigens aus Oberweier mit dem Auto angereist waren. Die Abordnung kredenzte uns ein feudales Vesper gespickt mit kühlen Erfrischungen. Zur aller Überraschung kam dann noch ein ehemaliger Sportkamerad von G. Hug aus dem hiesigen Verein dazu. H. Loris lies sich nicht lumpen und spendierte spontan eine Kiste Gerstenkaltschale. Nach über 2 Stunden Pause setzte man die Tour fort. Ein Teil der Gruppe fuhr in die Innenstadt von Saarbrücken, der andere Teil zurück nach Saarlouis auf das Fest Emmes. Für den Samstag war wieder eine längere Etappe geplant. Von Häsfeld nach Dillingen, Lebach, Schmelz zurück nach Saarlouis wo man abermals einen Abstecher auf die Emmes machte. Am Abend war dann Grillen angesagt. Beim Hotel gab es einen Grillplatz mit komfortabler Grillhütte, welches fest in Oberweirer Hand war. Hier gesellte sich ein weiterer Saarländischer Freund von G. Hug hinzu. B. Weller schwelgte gemeinsam mit den Oberweirern in vergangenenen Zeiten. Gemeinsam wurden alte Lieder geschmettert.  Leicht übermüdet trat man am Sonntag die Heimreise an. Zuerst mit dem Rad nach Saarbrücken und dann mit dem Zug in Richtung Heimat. B. Weller ließ es sich nicht nehmen gemeinsam mit seiner Gattin Christine die Truppe in der Höhe Völklingen persönlich zu verabschieden. Abschluss war in Oberweier im Clubhaus, wo man nach insgesamt über 300 gefahrenen km den Tag ausklingen lies. Ein besonderer Dank gilt den Organisatoren R. Buchleither und Th. Geiger für diesen tollen Ausflug. Wir sind sicher, dass die beiden diesen Ausflug für das nächste Jahr noch toppen können.