Spielbericht Senioren II

FV Spfr. Forchheim III – TSV Oberweier II 2 : 1

An diesem verregneten Sonntag reisten die Jungs vom Haberacker zum Saisonabschluss nach Forchheim. Bei einem Sieg hatte man die Chance die mit Höhen und Tiefen durchzogene Spielzeit mit einem versöhnlichen fünften Tabellenplatz zu beenden. Auf hervorragendem Geläuf startete man die Partie gegen einen hoch motivierten Gegner. Lange Zeit fand das Spielgeschehen vornehmlich im Mittelfeld statt. Keine der Mannschaften konnte sich eine echte Torchance erspielen. Zwar standen die Gäste hinten solide, doch in der Vorwärtsbewegung gab es zu viele Fehlpässe, oft fehlte einfach die Genauigkeit. In der 30. Minute war es dann M. Gaida, der mit einem überragenden Pass auf den gestarteten C. Mauceri einen Konter einleitete. Mauceri nahm den Ball in vollem Tempo mit und verwandelte in echter Torjägermanier mit einem doppelten Beinschuss. Kurz vor der Pause musste die Mannschaft des Trainerkollektivs Frank/ Reichert noch eine Schrecksekunde überstehen, als ein Spieler der Gastgeber einen gefährlichen Schuss aufs Tor brachte, dieser dann von Schlussmann C. Hüttig, in seinem letzten Spiel für den TSV auf dieser Position, entschärft wurde. Mit der Führung im Rücken ging es zum Pausentee. Die Oberweirer kamen hoch motiviert aus der Kabine. Jene Attribute, die dem Team noch in der ersten Halbzeit in ihrem Spiel nach Vorne ab gingen, wurden jetzt an den Tag gelegt. Angetrieben vom emsigen Mittelfeldmotor C. Kiktenko ergaben sich schöne Kombinationen, gute Spielverlagerungen, man hatte das Spiel nun im Griff. Die Mannschaft der Sportfreunde kam gar nicht mehr in die Nähe des Reviers von Keeper Hüttig. Leider fehlte auch den Gästen, bei denen in der zweiten Hälfte durch die Einwechslungen von Trainer Frank noch einmal neuer Schwung ins Spiel kam, die nötige Durchschlagskraft. Entweder der letzte Pass kam nicht an, man hatte Pech im Abschluss oder wurde nach einer Abseitsposition zurückgepfiffen. Mitten in dieser Druckphase der Oberweirer kamen die Gastgeber zum glücklichen, weil irregulären, Ausgleich nach einem Eckball. Die Jungs ließen sich jedoch nicht beirren, hatte man doch noch genügend Zeit zum Gegenschlag. In der Folge scheiterte unter anderem L. Mayr nach einem guten Schuss am überragend reagierenden Torhüter der Sportfreunde. Zu allem Überfluss erzielten die Gastgeber zehn Minuten vor Spielende sogar noch die Führung durch einen direkt verwandelten Freistoß aus zentraler Position kurz vor dem Strafraum. Dies intensivierte den Oberweirer Sturmlauf umso mehr. Doch selbst ein toller Fallrückzieher von Käpt’n P. Brockerhoff ging knapp am Tor Vorbei und konnte die Jungs vom TSV somit nicht zurück in die Erfolgsspur bringen. Trotz aller Bemühungen auf Gästeseite blieb es bei diesem Spielstand. Leistungsmäßig war ein sehr guter Saisonabschluss gelungen der durch das Ergebnis getrübt wurde.

Die Zweite des TSV möchte sich hiermit bei allen Fans, die uns am Spielfeldrand während der Saison unterstützt haben, bedanken und verabschiedet sich damit in die Sommerpause.